Unsere zentralen Aufgaben

Mitwirkung bei der Sicherung des Fach- und Führungskräftenachwuchses

Seit 15.7.2019 wird das Kompetenzzentrum 4.0 für Maschinen- Anlagenbau und Automotive mit neuer Ausrichtung weitergeführt.
Schwerpunkt ist jetzt die – Transformationsoffensive Digitalisierung in der beruflichen Bildung –.

Gegründet wurde das Kompetenzzentrum am 1. April 2016. Die Hauptaufgabe bestand darin die mittel- und langfristige Sicherung des Fach- und Führungskräftenachwuchses für diese Branchen und damit die Stärkung des Industriestandortes Coburg und der umliegenden Region zu stärken. Diese Aufgabe wird ebenfalls fortgeführt. Das Kompetenzzentrum arbeitet eng mit den Unternehmen des Technologiesektors, der Agentur für Arbeit, Instituten, Wirtschaftsförderungen, Schulen, Berufs- und Hochschulen, Verbänden und Weiterbildungseinrichtungen zusammen. Es kann daher Interessierte bestmöglich mit Unternehmen und Bildungsträgern vernetzen.

 

Maßnahmen zur Berufsorientierung und individuelle Beratung

Wir organisieren Informationsveranstaltungen zur beruflichen Orientierung und zu Karrieremöglichkeiten im Maschinen- Anlagenbau,  in der Automotiveindustrie und in verwandten Technologiebranchen. 
Außerdem beraten wir alle, die an einer Ausbildung bzw. Karriere im Technologiesektor interessiert sind, umfassend und individuell über die Möglichkeiten dieses faszinierenden Sektors. Mit der Teilnahme an Berufsbildungsmessen und Recruiting-Veranstaltungen auch außerhalb der Region engagieren wir uns für den Standort Coburg.

 

Unterstützung von Unternehmen und Schulen

Weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung der Unternehmen, z. B. durch Vorträge zu technologischen Branchentrends, oder Workshops zur Weiterentwicklung von Mitarbeitern. An Schulen halten wir Vorträge zur Berufsorientierung für Schüler und auf Elternabenden. Wir unterstützen Schüler bei Praktika und helfen bei der Vernetzung von Schulen und Unternehmen.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir dazu beizutragen, dass an unserem Standort mit seinen zahlreichen mittelständischen Technologieführern genug qualifizierte und motivierte Fach- und Führungskräfte zur Verfügung stehen!