Reichenbacher-Hamuel Unternehmensverbund

Weltweit tätige Firmengruppe des Werkzeugmaschinenbaus

Zum Unternehmensverbund Reichenbacher-Hamuel gehören die HAMUEL Maschinenbau GmbH & Co KG in Meeder und Plauen/Sachsen, sowie die Reichenbacher Hamuel GmbH in Dörfles-Esbach. Der Firmenverbund ist Teil der weltweit tätigen SCHERDEL-Gruppe mit Sitz in Marktredwitz.

HAMUEL produziert Dreh-Fräszentren für die Metallbearbeitung. Hauptabnehmer sind die Branchen Energie, Luftfahrt, Werkzeugbau und Maschinenbau. Mit Maschinen von HAMUEL werden beispielsweise Turbinen- und Kompressorschaufeln sowie Kurbelwellen bearbeitet. Zum Produktionsprogramm gehören auch Komponenten für Partnerfirmen aus dem Maschinenbau. Außerdem hat man sich mit einem eigenen Geschäftszweig auf die Herstellung von Mineralguss-Komponenten spezialisiert.

Reichenbacher Hamuel ist Spezialist im CNC-Sondermaschinenbau für die Holz-, Kunststoff-, Aluminium- und Verbundstoffbearbeitung. Die Kundensegmente umfassen den Automobil- und Flugzeugbau sowie den Fassaden-, Möbel-, Türen-, Fenster- und Treppenbau. Als Pionier hat Reichenbacher 1972 das erste numerisch gesteuerte Bearbeitungszentrum für die Holzbearbeitung entwickelt und am Markt vorgestellt.

Der Vertrieb erfolgt über Handelsvertretungen und eigenes Key Account Management weltweit.

logo

Reichenbacher-Hamuel Unternehmensverbund

Gründungsjahr

1927 (Hamuel)
1954 (Reichenbacher)

Anzahl der Mitarbeiter

400

Auszubildende

50

Jahresumsatz

ca. 65 Mio. €

Adresse

HAMUEL Maschinenbau GmbH & Co. KG
Industriestr. 6, 96484 Meeder

Reichenbacher Hamuel GmbH
Rosenauer Str. 32, 96487 Dörfles-Esbach

 

 

Website

https://www.reichenbacher.de